Phishing-Warnungen

Was ist Phishing?

Per E-Mail, über soziale Netzwerke oder über Messenger verschicken Cyber-Kriminelle betrügerische Nachrichten. Sie fordern Sie dazu auf, vertrauliche Informationen wie Passwörter, Zugangsdaten oder Kreditkartennummern preiszugeben. Die Angeschriebenen werden aufgefordert, auf einen Link in der Nachricht zu klicken.

Diese angegebenen Links führen auf gefälschte Internetseiten, auf denen Ihre Daten abgegriffen werden. Viele Empfänger schöpfen keinen Verdacht, da die Nachrichten täuschend echt wirken.


Sicherheitshinweis

Die Saliterbank versendet grundsätzlich keine E-Mails, in denen Sie dazu aufgefordert werden, Ihre Kontodaten oder Zugangsdaten zu erfassen, auch nicht zu Test- oder Sicherheitszwecken.

Sollten Sie Anfragen über die verschiedensten Kanäle erhalten, handelt es sich hier um Betrugsversuche.

Bitte klicken Sie solche E-Mails nicht an, öffnen Sie keine Dateianhänge und löschen Sie derartige E-Mails ungeöffnet.

Haben Sie den Verdacht, dass Sie Opfer eines Phishing-Angriffs geworden sind, sperren Sie umgehend Ihren Onlinebanking-Zugang und nehmen Kontakt mit der Saliterbank auf.

Aktuelle Beispiele für Phishing stehen Ihnen auf der Seite des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik zur Verfügung.


So können Sie sich vor Phishing schützen

  • Halten Sie ihr Betriebssystem und Ihre Software auf allen Geräten aktuell und installieren Sie Antivirenprogramme.
  • Seien Sie skeptisch bei E-Mails unbekannter Absender.
  • Haben Sie Zweifel an der Echtheit einer E-Mail? Lassen Sie sich die Echtheit durch einen Anruf bei Ihrem Kundenberater bestätigen.
  • Vorsicht bei Anhängen, diese können eine Schadsoftware enthalten.