Sehr geehrte Kunden,

hier finden Sie aktuelle Informationen zur Einlagensicherung zum Download.

Hinweis zur Einlagensicherung

Die Gabler-Saliter Bankgeschäft AG nimmt an der für alle Banken in Deutschland verbindlichen Grundsicherung teil, bei der alle Einlagen bis 100.000 Euro pro Kunde abgesichert sind. Dieser gesetzliche Schutz wird garantiert durch die Entschädigungseinrichtung deutscher Banken GmbH.


Einleger-Informationsbogen


Darüber hinaus sind wir Mitglied im Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken e.V., um unseren Kunden einen zusätzlichen, höheren Schutz zu bieten. Die Sicherungsgrenze je Kunde beträgt 15 % des haftenden Eigenkapitals der Bank.

Individuell für Sie bedeutet dies, dass Ihre Einlage zur Zeit bis zu einem Betrag von

*3.054.000,00* €

je Gläubiger geschützt ist.

Nicht geschützt sind Verbindlichkeiten, über die die Bank Inhaberpapiere ausgestellt hat, wie zum Beispiel Inhaberschuldverschreibungen und Inhabereinlagenzertifikate, Kapitalbriefe sowie Verbindlichkeiten gegenüber Kreditinstituten und Gebietskörperschaften.

Namensschuldverschreibungen (Saliterbank-Sparbriefe) und Schuldscheindarlehen sowie alle Einlagen mit einer Laufzeit von länger als 18 Monaten sind über den Einlagensicherungsfonds des privaten Bankgewerbes nur dann gesichert, wenn sie von natürlichen Personen oder rechtsfähigen Stiftungen gehalten werden.


Freiwillige Einlagensicherung


Nähere Informationen hierzu erhalten Sie jederzeit von Ihrem Kundenberater oder auf www.bankenverband.de/einlagensicherung.