Sicherheitstipps – Onlinebanking

Die Sicherheit des Onlinebankings lässt sich deutlich verbessern, wenn Sie die unten ausgeführten Tipps beachten.


1. Bewahren Sie Ihre Zugangsdaten an einem geschützten Ort auf und verbreiten Sie diese nicht per E-Mail, SMS usw.

2. Halten sie die Antivirussoftware auf Ihrem Computer stets auf dem aktuellen Stand.

3. Wählen Sie ein sicheres Passwort für den Zugang zum Onlinebanking und ändern Sie es in regelmäßigen Abständen ab.


Tipps für die Wahl eines sicheren Passwortes:

  • Nutzen Sie Groß- und Kleinbuchstaben, Zahlen sowie Sonderzeichen (zum Beispiel §, @, &).
  • Wählen Sie ein langes, abstraktes Wort, das keinen Sinn ergibt (zum Beispiel MidF@7UidTg!; „Morgen in der Früh um 7 Uhr ist der Tisch gedeckt!“).

4. Geben Sie die Internetadresse unserer Bank immer selbst per Hand ein und achten Sie darauf, dass Sie eine gesicherte Verbindung benutzen: Schlosssymbol oder https://

5. Nutzen Sie Onlinebanking nur im heimischen Netzwerk und verschlüsseln Sie die heimische WLAN-Verbindung.

6. Öffentlich zugängliche WLAN-Netze (z.B. Bahnhöfe, Internetcafés) nur zum Surfen nutzen, nicht zum Onlinebanking.

7. Kontrollieren Sie regelmäßig Ihre Kontobewegungen.

8. Vereinbaren Sie mit uns ein Tageslimit für Onlinebanking-Überweisungen:

Auftrag zur Änderung des Überweisungslimits

9. Nutzen Sie unser sicheres Photo-TAN-Verfahren:

TAN-Generatoren

10. Geben Sie Ihre Kontodaten nicht in sozialen Netzwerken und öffentlichen Portalen preis.

11. Reagieren Sie nicht auf Phishing-Mails. Weitere Informationen bezüglich Phishing-Warnungen finden Sie hier.

12. Sperren Sie Ihren Onlinebanking-Zugang, wenn Ihnen etwas verdächtig vorkommt.

13. Loggen Sie sich nach einer Onlinebanking-Sitzung immer aus.


Weitere Informationen zu den Sicherheitstipps im Onlinebanking erhalten Sie auf der Seite des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik.